Aida

Aida Schlaepfer Al-Hassani wurde als Kind einer libanesischen Mutter und eines irakischen Vaters in Bagdad geboren und hat ihre Kindheit abwechselnd in den beiden Heimatländern ihrer Eltern verbracht. Mit 20 Jahren zog sie nach Europa und liess sich in der Schweiz nieder. Nach der Ausbildung in Accounting und Business Management sowie dem Diplom in Kunst und Mediendesign an der F+F Schule für Kunst und Design in Zürich erlangte sie am High Cinema Institute der Academy of Arts in Kairo ein Post-Graduate-Diplom in Filmdirektion.

Aida hat mehrere Kurz- und Langfilme gedreht, darunter «Shadow Black and White», «Silent Screening inside a Woman», «East and West Dancing», «Marionette» (35 mm) sowie die Dokumentarfilme «Gangs of Baghdad», «Homeland», «Ana Esmy Mwaten Masry» (My Name is Egyptian Citizen), «To Be We Also Want To Be», und «NouN». «NouN» gewann die Goldmedaille und der beste arabische Film und erhielt eine spezielle Erwähnung am 9. Muskat International Film Festival 2016. Am Tangier International Film Festival wurde der Film 2016 ebenfalls mit dem Titel «Best Film (The Golden Cave)» ausgezeichnet. Zudem wurde «NouN» auf mehreren anderen Festivals gezeigt und auf verschiedenen Kanälen im Fernsehen ausgestrahlt.

Auch ihre anderen Filme sind auf Beifall und Resonanz gestossen. Der Dokumentarfilm «My Name is Egyptian Citizen» wurde auf dem Al Jazeera International Film Festival in 2012 in der Kategorie «Bester Kurzfilm» nominiert. «Gangs of Baghdad» wurde am 11th Annual Hollywood Film Festival and Hollywood Awards vorgeführt. Zudem wurde der Film auf weiteren internationalen Filmfestivals gezeigt. Das gleich gilt für «Marionette», welcher auch auf verschiedenen internationalen Filmfestivals gezeigt wurde. Aida war Jurymitglied bei verschiedenen internationalen Filmfestivals und zudem Präsidentin der inter-religiösen Jury am Visions du Réel Nyon in 2015. Sie ist Mitbegründerin und Präsidentin des IAFFZ, Verein International Arab Film Festival Zurich.

Aida leitet zusammen mit dem Filmpodium Zürich das Arab Film Festival Zurich.

Mitgliedschaften:
– Verband Filmregie und Drehbuch Schweiz (ARF/FDS)
– Verband ägyptischer Regisseure
– Verband irakischer Regisseure
– Verband ägyptischer Filmkritiker